Vortragsangebote

 

Vortrag auf dem Therapeutentreffen der DGKH 2014 in Moos (Bodensee)

 

 

Ich biete Power-Point-Vorträge zu verschiedenen Themen rund um die Homöopathie an.

Die Honorare erfahren Sie auf Anfrage. 

 

 

AD(H)S und Klassische Homöopathie

 

1. AD(H)S

   (Symptome, Ursachen, Diagnose, konventionelle Therapie)

2. Informationen zu Ritalin etc.

3. Grundlagen der Homöopathie

4. AD(H)S und Homöopathie

 Dauer: ca. 1 Stunde

Die Ursachen der AD(H)S sind vielfältig. Die Schulmedizin kennt

neben Gesprächs-/Verhaltenstherapie nur den Einsatz von Ritalin

etc. Diese Medikamente sollten wegen ihrer Nebenwirkungen aber

nur eine kurzfristige Lösung sein. Die Klassische Homöopathie be-rücksichtigt körperliche und Gemüts-Symptome (ganzheitliche Therapie), so dass in vielen Fällen die o.g. Medikamente reduziert

und mitunter völlig abgesetzt werden können.

 

 

Schulkopfschmerz, Migräne und Klassische Homöopathie

 

1. Schulkopfschmerz und Migräne

(Symptome, Ursachen, Diagnose, konventionelle Therapie)

2. Grundlagen der Homöopathie

3. Kopfschmerz, Migräne und Homöopathie

Dauer: ca. 1 Stunde

Bis zu 90% der Kinder zwischen 8 und 16 Jahren haben Migräne-/ Kopfschmerzerfahrungen. Bis zu 20% haben wöchentliche Kopf-schmerzen. In den ersten drei Grundschuljahren nehmen die Kopfschmerzen von 10% auf 80% zu. Viele Grundschüler nehmen regelmäßig Schmerzmittel! Die Klassische Homöopathie kann durch

eine Konstitutionstherapie den Medikamentengebrauch senken.

 

 

Homöopathie – (k)eine Kunst?

Eine Einführung in die Homöopathie

 

Dauer: ca. 1:15 Stunden

Die Homöopathie ist eine der beliebtesten alternativen Heilmetho-

den. Sie wird jedoch häufig vereinfacht dargestellt und dadurch unsachgemäß eingesetzt. In diesem Vortrag werden die Grund-

lagen vermittelt: Das Ähnlichkeitsgesetz, das Prinzip und die Säulen

der Homöopathie, die Potenzen, die Dosierung.

 

 

Ernährung und Lebensweise in der

homöopathischen Therapie

 

Was muss ich tun – was muss ich lassen?

Dauer: ca. 45 Minuten

Was ist während einer homöopathischen Konstitutionstherapie zu beachten? Hier kommt unter anderem auch Dr. Hahnemann zu

Wort – heute so aktuell wie vor 200 Jahren! 

 

 

Bisher gehaltene Vorträge:

  

Für Laien:

 

26.04.2007: Montessorischule Landau:

ADHS und Klassische Homöopathie

24.05.2007: Kindergarten Freimersheim:

 ADHS und Klassische Homöopathie

20.09.2007: JSV Speyer:

ADHS und Klassische Homöopathie

22.10.2007: VHS Neustadt (Homoöpathischer Laienverein):

 Erkältungskrankheiten homöopathisch behandeln

08.11.2007: Kindergarten Geinsheim:

ADHS und Klassische Homöopathie

05.12.2008: Initiative „Frauenfrühstück“ Geinsheim:

Schulkopfschmerz und Migräne 

 

 

Foto: M. Repschläger

Für Therapeuten:

 

06.06.2008: Therapeutentreffen in Moos:

„Darf ich Ihnen eine kleben?!-Homöopathie und Tapen mit elastischen Zügeln“. kurze Einführung in das Tapen und Kasuistik

 

 

 

 



Karikatur von J. Albert

 

 

08.06.2008: Therapeutentreffen in Moos:

ADHS und Klassische Homöopathie“.

Einführung in das Thema und Kasuistik

 

 

 

 

 

 

 

 



Karikatur von J. Albert

13.06.2010: Therapeutentreffen in Moos:

Restless Legs – ein Dosierungskrimi“, Kasuistik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



23.06.2012: Therapeutentreffen in Moos:

„Zwei gequälte Köpfe – erfolgreiche Behandlung einer kindlichen Migräne“, Kasuistik